Alumni des DAAD gibt es überall auf der Welt. Mehr als 160 Vereine in 98 Ländern fördern den Austausch ehemaliger Stipendiaten untereinander und halten den Kontakt zu den Gasthochschulen und dem DAAD lebendig.

Auch in Frankreich wurde dank der damaligen Außenstellenleiterin Christiane Schmeken und der Alumna Nadine Magaud 2013 der französische Alumniverein DAAD Alumni France gegründet. Mit seinen mehr als 350 Mitgliedern - sowohl deutsche als auch französische DAAD-Stipendiaten und Alumni sowie Freunde und Partner des DAAD - ermöglicht der Verein einen lebendigen fächer- und generationenübergreifenden Austausch.
Seit seiner Gründung ist der Vorstand des deutsch-französisches Alumnivereins sehr aktiv und organisiert, mit Unterstützung der Außenstelle in Paris, regelmäßig diverse Events:

  • jährlich eine Studienreise (2014: Toulouse, 2015: Aachen, 2016: Lyon und 2017: Leipzig)
  • jährlich eine eintägige Exkursion in die Region der Ile de France
  • verschiedene Fachkonferenzen, u.a. zum Thema der europäischen Forschungskooperation und der Herausforderungen unserer Gesellschaften
  • ca. vierteljährlich einen deutsch-französischen Stammtisch
  • gemeinsame Theater-, Film-, Konzert- und Ausstellungsbesuche mit Bezug zu deutschen Künstlern, Deutschland und/oder der deutschen Sprache
  • Stadtbesichtigungen sowie z.B. eine Besichtigung der Assemblée Nationale, eines Forschungszentrums, etc.
  • und vieles mehr

Alle Mitglieder des Alumnivereins können selbstverständlich selbst Ideen für potentielle Veranstaltungen aller Art einbringen und dafür auch Fördermittel beim DAAD beantragen.

Mehr Informationen zur Beantragung von Fördermitteln finden Sie hier.

Die Homepage http://www.daad-alumni-france.org/ ermöglicht allen Interessierten, über die Aktivitäten des Vereins auf dem Laufenden zu bleiben, mit anderen Mitgliedern Kontakt aufzunehmen und z.B. selbst Anzeigen hochzuladen.

Sie möchten Mitglied bei DAAD Alumni France werden? Dann klicken sie hier.

Sie sind ehemalige/-r DAAD-Stipendiat/-in und möchten für einen ein- bis dreimonatigen Forschungsaufenthalt nach Deutschland zurückkehren? Dann bewerben Sie sich zweimal jährlich für das Stipendium « Wiedereinladung ehemaliger Stipendiaten».

Mehr Informationen finden Sie hier und hier.